Die kleine Rückenschule


Die kleine Rückenschule. Tipps für den Schulalltag.

Abbildungen_Rückenschule_quer

Ranzen packen.
Klar, dass nur das eingepackt werden sollte, was wirklich mit muss. Beim einräumen sollten die schweren Bücher in das Fach, das dem Rücken am nächsten ist. So wird das Gewicht des Ranzens nah am Körper getragen – und der Rücken entlastet.

Tragegurte einstellen.
Die Gurte sollten so eingestellt werden, dass sich die Oberkante des Ranzens in Schulterhöhe befindet (Abb. 1). Zu lange Gurte belasten die untere Wirbelsäule (Abb. 2), zu straff gezogene verursachen eine Hohlkreuz-Haltung (Abb. 3).

Ranzen tragen.
Ein gut passender und eingestellter Schulranzen/Schulrucksack ist in der Lage, die Belastung optimal zu verteilen. Das Gewicht wird dabei möglichst körpernah positioniert. Die Rückenpartie wird optimal gestützt. Das Tragen in der Hand hingegen belastet die kindliche Wirbelsäule einseitig (Abb. 4).
Quellen: www.scout-schulranzen.de und BAG e.V.

Persönliche Beratung
Am Besten kommen Sie persönlich zu einer professionellen Beratung zu uns nach Zell am Harmersbach. Als der Schulranzenprofi der Ortenau verfügen wir über das Wissen und die Erfahrungen, um gemeinsam mit Ihnen den passenden Schulranzen für Ihr Kind zu finden.